pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Computer     » News   » Spiele & Soft    » Surftipps    » PC-Tipps    » Multimedia

Die andere Sicht - Fotos aus der Froschperspektive

Frankfurt Mit der Kombination aus Weitwinkelobjektiv und Froschperspektive sind besondere Fotos garantiert.

«Durch den Einsatz eines Weitwinkelobjektivs können Menschen und Tiere fotografisch zu Monstern und Riesen mutieren», so der Photoindustrie-Verband in Frankfurt.

Dabei ist die Belichtungsmessung einfach: «Mit der Automatik der Kamera liegt man fast immer richtig.» Vorsicht sei lediglich geboten, wenn gegen den Himmel fotografiert wird. Die Belichtungsautomatik der Kamera registriere zu viel Helligkeit und gibt eine zu kurze Verschlusszeit vor. «Hier muss per Hand nachgebessert werden.» Je nach Kameratyp geschieht das den Experten zufolge durch den Druck auf die Gegenlichttaste oder durch manuelles Abblenden um ein bis zwei Werte beziehungsweise durch die Wahl einer längeren Belichtungszeit oder das Einstellen einer geringeren Empfindlichkeit.

Zu achten ist darauf, dass Sonnenstrahlen nicht direkt aufs Objektiv fallen, denn diese hinterlassen lästige Sechsecke. Mit der Sonne im Rücken oder von der Seite lässt sich das leicht vermeiden. «Man sollte sich einfach auf sein Augenmaß verlassen. Die Kamera in Richtung Motiv halten, der Automatik vertrauen, bei Kameras ohne Autofokus Entfernung schätzen und abdrücken.» Oft ergeben sich dabei auch ungewöhnliche Bildkompositionen.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen