pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Garten & Umwelt     » News     » Gartenwelt     » Umwelt     » Zeit für…

Schön oder lästig: Wenn Pflanzen sich selbst aussäen

Bonn Viele Pflanzen säen sich selber aus. Sie fügen sich in Gartenlücken ohne wirklich lästig zu werden.

Das erfreut manchen Hobbygärtner. Nur bei allen Gartengewächsen ist dies nicht immer der Fall.

Wandern zum Beispiel Fingerhüte , Vexiernelken (Lychnis coronaria) oder Hohe Verbenen (Verbena bonariensis) durch den Garten, besitzt das durchaus seinen Reiz, so der Zentralverband Gartenbau (ZVG) in Bonn. Sie fügen sich in Gartenlücken ohne wirklich lästig zu werden. Nehmen dagegen Gräser, Frauenmäntel oder Blutweiderich überhand, muss eingegriffen werden.

Problematisch sind Sämlinge, die anders ausfallen als die Mutterpflanze und sich unmittelbar um sie herum scharen. Beim Hohen Phlox (Phlox paniculata) und bei den Astern ist das oft der Fall. Meist stören sich dann die Blütenfarben von Mutterpflanze und Sämling gegenseitig. Außerdem sind Sämlinge oft vitaler. Die Nachkommen der Sonnenaugen (Heliopsis) bedrängen dann häufig die ursprünglich gepflanzte, wertvolle Sorte. Manchmal verschwindet sie unbemerkt unter dem ausbreitungsfreudigen Nachwuchs.

Rückschnitt, bevor die Samen reifen , ist die sicherste Lösung. Bei den Phloxen geschieht das am besten, wenn die Dolden noch nicht ganz verblüht sind. Denn Phlox-Samen reifen rasch. Bei anderen Arten ist ein bisschen mehr Zeit. Der rechtzeitige Rückschnitt fördert auch die zweite Blüte im Herbst. Wer aber die Wachstumsdynamik im eigenen Garten genießen möchte, der kann auch abwarten, was bei der Selbst-Aussaat heraus kommt. Dann muss aber anschließend selektiert werden, welcher Sämling weiter wachsen darf und was auf den Kompost muss. Geschieht das nicht, machen sich bald die starken Arten auf Kosten der schwächeren breit. Die ursprünglich geplante Vielfalt verschwindet.

Zentralverband Gartenbau: www.g-net.de

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen