pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Garten & Umwelt     » News     » Gartenwelt     » Umwelt     » Zeit für…

Lebensräume am Ufer: Verschiedene Pflanzen setzen

Düsseldorf Im Uferbereich von Teichen gibt es verschiedene Lebensräume, in denen sich unterschiedliche Pflanzen wohlfühlen.

Darauf weist der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) in Bad Honnef hin.

So empfiehlt der BGL in der zeitweise überfluteten Sumpfzone den purpurrosafarbenen Blut-Weiderich oder die gelbe Dotterblume zu pflanzen. In der Feuchtzone oberhalb des Wasserspiegels gedeihen beispielsweise Blumen wie der gelbgrün blühende Frauenmantel oder Gräser wie die Morgenstern-Segge.

Als grünen Hintergrund einer Wassergartenlandschaft empfiehlt der BGL Gehölze wie den Amberbaum oder den Rot-Ahorn, die gelegentliche Überflutungen vertragen. Auch Sträucher wie die Weide oder der Gewöhnliche Schneeball vertragen nasse Böden. Um die wildromantische Stimmung eines Teichs zu verstärken, können zusätzlich Kletterpflanzen wie Wilder Wein oder die Gewöhnliche Waldrebe angepflanzt werden.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen