pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Leute

Initiative Vermisste Kinder

Hamburg - Der internationale «Tag der vermissten Kinder» wird seit 1983 begangen, immer am 25. Mai.

Der damalige US-Präsident Ronald Reagan hat den Gedenktag initiiert.

Er sollte an den sechsjährigen Etan Patz aus New York erinnern, der am 25. Mai 1979 auf dem Weg zur Schule verschwand und seitdem als verschollen gilt. Der Tag soll weltweit ein Zeichen gegen das Vergessen setzen. Die Initiative Vermisste Kinder in Hamburg richtet am Gedenktag Aktionen in mehreren Städten aus. Das Vermisstenportal wurde 1997 ins Leben gerufen.

Die Initiative macht sich unter anderem für eine Ausweitung des sogenannten Amber Alert Systems stark - ein Alarmsystem, mit dem eine breite Öffentlichkeit möglichst schnell über das Verschwinden eines Kindes informiert wird. Das System wurde in den USA entwickelt, dort werden die Informationen über SMS, Radio- und Fernsehdurchsagen sowie Leuchtschriften auf Autobahnen verbreitet. Auch in Deutschland kann man sich mit seinem Mobiltelefon und seiner Postleitzahl registrieren lassen. «Das ermöglicht eine sehr gezielte Suche», erklärt Lars Bruhns von der Hamburger Initiative.

www.vermisste-kinder.de

dpa-infocom