pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Luftverkehr

Wrackteile des abgestürzten Flugzeugs gefunden

São Paulo - Die brasilianische Luftwaffe hat bei der Suche nach der verschollenen Air-France-Maschine einige hundert Kilometer nordöstlich der Küste Brasiliens Wrackteile im Atlantik entdeckt.

Es seien unter anderem ein Passagiersitz gesichtet worden und Spuren von Öl und Kerosin, sagte Luftwaffensprecher Jorge Amaral am Dienstag in Brasília.

Die Wrackteile seien in den frühen Morgenstunden (Ortszeit) gefunden worden und müssten jetzt geborgen werden, um sicher zu sein, dass sie auch von dem vermissten Air-France-Airbus stammten.

Die Flugzeuge der Luftwaffe orteten die Wrackteile etwa 650 Kilometer nordöstlich der brasilianischen Atlantik-Insel Fernando de Noronha. Die Maschine war am Sonntagabend von Rio mit Ziel Paris gestartet. An Bord befanden sich 228 Menschen, laut Passagierliste auch 26 Deutsche. Die Luftwaffe war einem Hinweis eines Piloten der brasilianischen Fluglinie TAM gefolgt, der während eines Atlantik- Flugs in der Nacht zum Montag in dem Gebiet «orangefarbene Punkte» bemerkt hatte.

Eine fünfköpfige Familie aus Fellbach in Baden-Württemberg war unter anderem an Bord des verunglückten Air-France-Flugzeugs. Ein Ehepaar, seine zwei erwachsenen Töchter sowie eine Enkelin seien in der Maschine gewesen, sagte Oberbürgermeister Christoph Palm (CDU) am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur dpa. Insgesamt elf Passagiere hatten nach Angaben des bayerischen Landeskriminalamts einen Anschlussflug nach Stuttgart gebucht. Das LKA in Baden-Württemberg machte dazu zunächst keine Angaben. Von Hans-Hermann Nikolei, dpa

dpa-infocom