pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Reise   » News  » Deutschland  » Gesundheit  » Katalog  » Recht  » Traumziele  » Tipps  » Galerie

Medikamente im Urlaubsgepäck: Bescheinigung mitnehmen

Bonn Urlauber sollten für unverzichtbare Medikamente eine Bescheinigung ihres Arztes mitführen.

Wer in andere Länder fährt, nimmt am besten eine ärztliche Bescheinigung in englischer Sprache mit.

Darin sollten Wirkstoff und Dosierung der Arznei sowie Dauer der Reise vermerkt sein. Bei Reisen in einen europäischen Schengen-Staat wie Ungarn oder Malta genüge ein Dokument, das vom Arzt ausgefüllt und von der obersten Landesgesundheitsbehörde beglaubigt wurde, erläutert das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) in Bonn.

International gebe es keine Abkommen über das Mitführen notwendiger Medikamente. Vor den Ferien müssten sich Reisende deshalb bei der zuständigen Botschaft erkundigen, welche Bestimmungen am Urlaubsziel gelten.

Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte: www.bfarm.de

dpa-infocom