pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
 

 

Wein-Presse (1): Jahrgang 08 - unkompliziert und knackig!

Möglicherweise ist das Jahr 2008 bei Ihnen als eher durchwachsen in Erinnerung geblieben. Doch da verstellt vielleicht der mit Sicherheit etwas zu feuchte Sommer Ihren Blick.

Die deutschen Winzer schauen sehr zufrieden auf einen Jahrgang mit erfreulich guten Qualitäten und stabilen Erntemengen zurück.

Vor allem die Rieslingtraube in unserer Region nutzte die kühlere und längere Vegetationsphase zur Ausbildung von Fruchtaromen und Extrakten. Natürlich sind auch in diesem Jahr besondere Top-Qualitäten mit außergewöhnlicher Langlebigkeit erzeugt worden.

Auffallend ist jedoch, wie lebendig, spritzig und frisch sich Rieslinge der einfacheren Qualitäten dieses Mal präsentieren. Ein präsentes und stabiles Säuregerüst sorgt für Rasse und Eleganz, etwas weniger Alkohol als in den vorangegangen Jahren für Bekömmlichkeit und guten Nachhall. Das klassische Aromenspektrum, wie zum Beispiel Apfel, Pfirsich und exotische Früchte, eines Rieslings ist ausgeprägt und reintönig. 2008 ist also das Jahr der Kabinettweine!

Die Prädikatsbezeichnung Kabinett ist im deutschen Weingesetz verankert und somit ein Qualitätswein, der gesetzlichen Mindestanforderungen entsprechen muss. Kabinettweine finden Sie in allen Geschmacksrichtungen - von trocken bis mild. Ein Riesling Kabinett eignet sich zum stilvollen Genuss und bietet sich außerdem als hervorragender Essensbegleiter an. In der Regel harmoniert der filigrane Kabinett besonders gut zu leichten Fischgerichten und feinen asiatischen Leckereien.

Übrigens: Der Begriff Kabinett stammt aus dem 15. Jahrhundert. Im Kloster Eberbach wurde die ehemalige Fraternei zum Weinkeller umfunktioniert und diente als "Schatzkammer" für besonders wertvolle Weine. Diese Schatzkammer wurde als Cabinet bezeichnet.

RZO