pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Freitag, 17.07.
gewitter
13°C – 23°C
Samstag, 18.07.
regen
12°C – 17°C
Sonntag, 19.07.
regenschauer
13°C – 19°C
Montag, 20.07.
regenschauer
12°C – 21°C

Stark bewölkt mit intensiven Regengüssen

Rheinland-Pfalz-Wetter Schon am Vormittag ist es stark bewölkt, verbreitet fallen kräftige Schauer und Gewitter, teilweise mit Sturmböen. Die Temperaturen liegen heute zwischen 20 und 24 Grad. Am späten Nachmittag lässt der Regen dann allmählich nach.

In den kommenden Tagen bleibt es wechselhaft, am Samstag fällt etwas Regen, die Temperaturen erreichen dabei nur noch 17 Grad. Am Sonntag zeigt sich bei wechselnder Bewölkung ab und zu die Sonne, Schauer sind aber den ganzen Tag über möglich.

Deutschlandwetter Im Tagesverlauf tauchen von Westen her dichte Wolkenfelder mit Regengüssen, zum Teil auch Gewittern auf. Zwischen Nordsee und der Pfalz muss später auch mit länger anhaltendem Regen gerechnet werden. Die Höchsttemperaturen bewegen sich zwischen 20 Grad im Westen und bis zu 32 Grad im Osten. Der Wind weht mäßig bis frisch aus unterschiedlichen Richtungen, in Gewitternähe gibt es Sturmböen.

Am Samstag ist es wechselnd bis stark bewölkt, hier und da fällt Regen. Die Temperaturen kühlen sich auf 15 und 19, im Nordosten auf 21 Grad ab.

Europawetter Ein Hoch über den Baltikum sorgt heute für warme Temperaturen und etwas Sonnenschein im östlichen Mitteleuropa. Sonst transportiert ein Tief zwischen den Britischen Inseln und Dänemark zum Teil heftige Regenschauer und Gewitter in das westlichen Mitteleuropa. In Griechenland und dem Süden Italiens zeigt sich dagegen fast überall die Sonne. In Skandinavien ist es im Süden freundlich und trocken, im Norden gibt es Regen.

Biowetter Zurzeit stellt das Wetter den Organismus auf eine Belastungsprobe. Personen mit niedrigem Blutdruck leiden verstärkt unter Kreislaufbeschwerden. Auch Kopfschmerzen oder Migräne treten vermehrt auf. Häufig fühlt man sich müde, dadurch sind Konzentrations- und Leistungsfähigkeit herabgesetzt. Asthmatiker müssen sich auf Atemprobleme einstellen.

Pollenflug Heute müssen Allergiker mit schwachem, gebietsweise noch mäßigem Pollenflug rechnen. Wo den Tag über kein Regen fällt sind noch jede Menge Gräser-, vereinzelt auch noch Wegerichpollen unterwegs.

Wetterlexikon Vulkane: Vulkane beeinflussen das regionale Klima und vielleicht auch das gesamte Klimageschehen der Erde sowohl durch Kohlenmonoxid als auch durch Aschewolken, die gelegentlich bis in die Stratosphäre gelangen. Kohlendioxid kann zur Erwärmung der Atmosphäre beitragen, Aschewolken können dagegen die Sonneneinstrahlung abschirmen.

Gartentipps Buschbohnen: Die buschig wachsenden Hülsenfrüchtler werden im Garten gerne angebaut; man spart sich Stützgerüste und erhält frische, knackige Früchte von gutem Aroma. Buschbohnen können ab Mitte Mai ins Freie, beziehungsweise ab Mitte April unter Folie ausgesät werden. Die Samenkörner werden entweder in einer Reihe oder in Horsten in die Erde gelegt. Buschbohnen bevorzugen einen sonnigen und warmen Standort mit humoser, lockerer Erde.

WetterKontor für RZ-Online