pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
 

"Grande Massife": Elektro trifft Film

Koblenz Zwischen dem Koblenzer Stadtteil Kesselheim und dem Rheindorf St. Sebastian liegen Felder, ein paar Straßen, ein Bauernhof, ein Fußballplatz und eine Schützenhalle - alles keine Orte, die verdächtig sind, aktuelle elektronische Musik zu beherbergen.

Einmal im Jahr ändert sich das, wenn der Koblenzer Kulturverein "Zukunftsmusik" zum Festival "Grande Massife" einlädt. Dann treffen DJ-Klänge auf faszinierende Dekorationen und Licht-Installationen, alles eingebettet in die Natur.

Am Samstag, 18. Juli, geht das Festival in seine siebte Runde - um 19.30 Uhr ist Einlass. Von 20.30 bis 22 Uhr laufen frische Kurzfilme von

"Future Shorts" aus London auf der Leinwand. Und von 22 Uhr an erleben die Besucher dann eine Premiere in unserer Region: die Stummfilmvertonungen von DJ D"dread. Seit einigen Monaten verbindet der Tonkünstler Schwarz-Weiß-Aufnahmen aus Stummfilmen mit elektronischen Klängen der Gegenwart. Bei "Grande Massife" zu sehen ist sein "Stummfilmessay" mit dem Titel "Blick durchs Fenster", das zuletzt beim Geschichtsforum 1989/ 2009 in Berlin lief (Weitere Infos unter www.ddread.de).

Auch die Partyveranstalter selbst haben ehrgeizige Pläne: Unter dem Codenamen "KingCubus" bereitet die Crew eine Überraschung vor. Die Farbraum-VJs liefern mit einer brandneuen Software die visuelle Begleitung dieser Installation, wird vollmundig versprochen.

Das DJ-Programm hat Bundesformat. Mit dabei sind Roquette Science &amp; Looza (Koblenz/Leipzig) Miel &amp; Ozzle Twizzle ("Straight Ass Broken", Bremen/Hamburg) D"dread (Resident) Marcin Mandola &amp; Carsten Teichert ("Drehmoment/Bar25", Koblenz/Berlin), Chicken ("Giana Brotherz", Koblenz), Derrick &amp; Base ("Ulan Bator", Leipzig) sowie die Random Hackers aus Köln.

Das Festivalgelände liegt am Engerser Weg zwischen Kesselheim und St. Sebastian bei der Schützenhalle. Weitere Infos zur Anfahrt gibt es im Internet unter der Adresse www.blog.grandemassife.de, wo die Veranstalter auch über weitere Entwicklungen informieren. (tim)

RZO