pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Fußball

FCB: Van Buyten verletzt - Toni schuftet

Donaueschingen Nur einen Tag nach dem Blitz-Transfer des Brasilianers Lucio zu Inter Mailand hat den FC Bayern München in der Innenverteidigung das Verletzungspech ereilt.

Daniel van Buyten muss ausgerechnet im Trainingslager in Donaueschingen wegen einer Kapselreizung im rechten Knie eine einwöchige Zwangspause einlegen. Der belgische Fußball-Nationalspieler erlitt damit drei Wochen vor dem Bundesligastart bei 1899 Hoffenheim einen bitteren Rückschlag bei seinen berechtigten Hoffnungen, unter Trainer Louis van Gaal vom letztjährigen Lückenbüßer zum Bayern-Abwehrchef aufzusteigen.

«Ich bin traurig», sagte van Buyten im Golfhotel «Öschberghof», erklärte aber mit dem Blick auf das bandagierte Knie zugleich erleichtert: «Am Anfang dachten die Physiotherapeuten, das die Verletzung schlimmer wäre. Ich will möglichst schnell wieder trainieren.» Nach dem Verkauf von Lucio sah Manager Uli Hoeneß den Rekordmeister im Abwehrzentrum weiterhin «gut bestückt», nun kocht der Konkurrenzkampf über Nacht zunächst nur noch auf Sparflamme. Neben dem Argentinier Martin Demichelis ist der 20 Jahre alte Jung-Profi Holger Badstuber nun fast schon gesetzt, zumal van Gaal innen links mit einem Linksfuß agieren will.

Den angestrebten Stammplatz gibt Pechvogel van Buyten aber nicht auf: «Lucio ist weg. Natürlich sind die Chancen dadurch größer. Ich will möglichst viel spielen.» Van Buyten wird im Trainingslager bleiben, aber er wird wie der angeschlagene Franzose Franck Ribéry beim Turnier in Gelsenkirchen mit Halbfinalgegner Hamburger SV sowie Schalke 04 und dem VfB Stuttgart fehlen.

Der mit einem Traumgehalt von Real Madrid geköderte Ribéry reagierte nach Ablauf der vom FC Bayern gesetzten Wechselfrist im spanischen Rundfunksender Onda Cera knatschig: «Die Sache läuft nicht sehr gut. Für mich ist es eine sehr schwierige Situation.» Van Buyten versicherte aber als sein engster Vertrauer im Bayern-Team, dass «Franck alles dafür tut, um wieder fit zu werden».

Auch van Gaal hat es nicht leicht, den neuen FC Bayern zu bauen. Nicht nur der künftig als Zehner eingeplante Ribéry fehlt weiter als Fixpunkt bei den Übungseinheiten, in denen der niederländische Coach sein Personal lautstark und gestenreich führt. «Die Umsetzung von meiner Philosophie ist schwierig für die Spieler. Der Wille ist sehr groß, aber wir können nicht erwarten, dass das innerhalb eines Monats funktioniert», kommentierte van Gaal.

Immerhin ist Bastian Schweinsteiger nach seiner Knie-Operation wieder voll ins Training eingestiegen. Baustellen gibt es dennoch genug, ob im Tor, der Abwehr, dem neu formierten Mittelfeld und auch im Angriff, wo Weltmeister Luca Toni nicht kampflos das Feld räumen möchte. Der Italiener muss als Nachzügler zunächst einmal Kondition bolzen. Während Mario Gomez und Miroslav Klose sich im Angriff einspielen können, musste Toni auf einem Nebenplatz ganz alleine 45 Minuten laufen, laufen und nochmals laufen.

Der 32-jährige hat einen schweren Stand. «Wir haben fünf Stürmer für zwei Positionen», betonte van Gaal. Einen Konflikt zwischen van Gaal und Toni gebe es aber nicht, sagte Hoeneß: «Wenn Luca Leistung bringt, wird ihn der Coach aufstellen. Louis ist korrekt.»

Erst am Tag X, dem Bundesligastart , muss van Gaal die Karten auf den Tisch legen und Ergebnisse vorweisen. «Die ganze Arbeit ist darauf ausgerichtet, am 8. August in Hoffenheim fit zu sein», betonte Hoeneß. Den Verbandsligisten SV Neckarelz werde man eine Woche zuvor im DFB-Pokal «wohl auch ohne große Form schlagen», sagte der Manager.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.