pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Reise   » News  » Deutschland  » Gesundheit  » Katalog  » Recht  » Traumziele  » Tipps  » Galerie

Celebrity Cruises begrüßt erste Gäste auf der «Equinox»

Frankfurt/Main Die internationale Kreuzfahrtenflotte ist erneut größer geworden: Celebrity Cruises stellt in diesen Tagen die «Celebrity Equinox» in Dienst.

Das 315 Meter lange Schiff für bis zu 2850 Passagiere ist bei der US-Reederei das zweite aus der sogenannten Solstice-Klasse.

Es soll am Mittwoch (29. Juli) in Southampton in England getauft werden. Die Jungfernfahrt führt zu den Fjorden Norwegens und beginnt nach Angaben der Reedereivertretung in Frankfurt am 31. Juli.

Zu den Besonderheiten der Solstice-Klasse zählt eine rund 2000 Quadratmeter große Rasenfläche auf dem Außendeck, die zum Beispiel für Picknicks und Boule-Partien genutzt wird. 90 Prozent der 1426 Kabinen haben nach Reedereiangaben Meerblick, 85 Prozent einen Balkon. 130 dieser Kabinen bilden die sogenannte AquaClass auf Deck elf, die einen direkten Zugang zum Wellnessbereich an Bord bieten. Benannt ist die Schiffsklasse nach der 2008 getauften «Celebrity Solstice». Bis zum Jahr 2012 soll sie fünf Schiffe umfassen. Als nächstes Schwesterschiff wird 2010 die «Celebrity Ecplise» erwartet.

Die von der Meyer Werft in Papenburg im Emsland gebaute «Celebrity Equinox» wird den Rest der laufenden Sommersaison vor allem auf dem Mittelmeer unterwegs sein. Nach einer Atlantiküberquerung im November stehen dann bis April 2010 Karibik-Reisen auf dem Programm. Im Sommer 2010 kehrt die «Equinox» dann in europäische Gewässer zurück.

Der Neuzugang bei Celebrity ist das siebte Hochseeschiff, das in diesem Jahr getauft wird. Seit April zerschellten Champagnerflaschen bereits an den Bordwänden der «Aidaluna», «Mein Schiff», «Costa Pacifica», «Costa Luminosa», «Seabourn Odyssey» und «MSC Splendida».

dpa-infocom