pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Film

Tarantino verehrt Leni Riefenstahl

Hamburg US-Filmemacher Quentin Tarantino (46) verehrt nach Angaben des Nachrichtenmagazins «Der Spiegel» die wegen ihrer Nazi- Propagandafilme umstrittene Regisseurin Leni Riefenstahl.

«Sie war die beste Regisseurin, die jemals lebte. Um das zu erkennen, muss man nur ihre Olympia-Filme ansehen», sagte Tarantino in einem Interview des «Spiegel». Tarantino habe zur Vorbereitung auf seinen neuen Weltkriegsfilm «Inglourious Basterds» unter anderem die Memoiren Riefenstahls (1902 bis 2003) gelesen, sowie die Tagebücher des Nazi- Propagandaministers Joseph Goebbels.

Tarantino schätzt auch viele der unter Goebbels Aufsicht produzierten deutschen Spielfilme: «Wenn man sich nur die deutschen Filme bis 1945 ansieht, merkt man kaum, dass Krieg herrschte.»

dpa-infocom