pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Leute

Rudi Assauer braucht «keine Frau mehr im Haus»

Hamburg/Gelsenkirchen Zwei Monate nach dem Aufsehen erregenden Streit mit seiner früheren Lebensgefährtin Simone Thomalla (44) ist Rudi Assauer zufrieden mit seinem neuen Leben.

«Ich genieße es», sagte der 65-jährige Ex-Fußballmanager der Zeitschrift «Das Neue». Und: «Eine Frau im Haus brauche ich eigentlich nicht mehr.» Wenn es sich aber um «vernünftige Frauen» handele, dann «dürfen sie immer zu mir nach Hause kommen», sagte Assauer.

Das Schalke-Urgestein und die Schauspielerin Thomalla waren acht Jahre lang ein Paar, im Januar trennten sie sich. Vor knapp zwei Monaten hatten Fotos von einer handgreiflichen Auseinandersetzung der beiden auf der Nordseeinsel Sylt die Runde gemacht.

dpa-infocom