pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Auto     » News     » Tests     » Liebhaber-Autos     » Aus zweiter Hand     » Auto-ABC     » Recht

Der 3er von BMW: Sportwagen für die ganze Familie

München Zwischen einer Familienlimousine für den Alltag und einem Sportwagen klafft meist eine große Lücke.

Allerdings gibt es auch Ausnahmen: Gerade die 3er-Reihe von BMW steht für die Verbindung beider Fahrzeuggattungen.

Die Mittelklassemodelle eignen sich für den Wocheneinkauf und die Urlaubsreise ebenso wie für sportliche Ausflüge auf kurvigen Strecken. Und wurden in der Vergangenheit noch Dinge wie herausgerissene Hinterachs-Befestigungen bemängelt, zeigt sich die aktuelle Generation von ihrer besten Seite: In der Pannenstatistik des ADAC fallen diese Autos kaum negativ auf.

Die Eindrücke vom aktuellen 3er fasst der Automobilclub in München so zusammen: Die fünfte 3er-Generation sei nicht nur im Format, sondern auch im Hinblick auf die Qualität gewachsen. Die geringe Mängelquote bringt auch eine niedrige Pannen-Häufigkeit mit sich. Ganz mängelfrei ist aber auch der 3er nicht. So führte zeitweise ein Steuergerätefehler der Zentralverriegelung zu entladenen Batterien - ab Frühjahr 2006 gab es eine geänderte Steuersoftware. Für das Jahr 2005 stehen vereinzelt Geräusche der Hinterachse, bis 2006 wurden Vibrationen im Bremspedal registriert - außerdem wurde ein mangelnder Geradeauslauf mit Breitreifen im Format 225/45 R 17 gemeldet.

Der aktuelle 3er löste die von 1998 bis 2005 gebaute Baureihe mit dem internen Kürzel E46 ab. Rund ein halbes Jahr nach dem Start der Limousine folgte der Touring genannte Kombi. Ende 2008 bekam der 3er ein Facelift - was sich unter anderem an der überarbeiteten Frontpartie inklusive Veränderungen an den Scheinwerfern und dem nierenförmigen Kühlergrill erkennen lässt. Auch hinten wurden Stoßfänger und Leuchten modernisiert.

Bei den Motoren bietet BMW sowohl familientaugliche Versionen als auch echte Sportwagenaggregate an. Die Benziner starten mit 95 kW/129 PS, das obere Ende bilden die 309 kW/420 PS des Modells M3. Diesel gibt es mit 90 kW/122 PS ebenso wie mit 210 kW/286 PS.

Der 3er von BMW gilt als relativ preisstabiles Auto. Für einen 318i der aktuellen Generation aus dem Baujahr 2005 müssen heute laut Schwacke-Liste noch knapp 13 000 Euro gezahlt werden. Ein 335i von 2007 sollte für 25 200 Euro zu bekommen sein. Ein Diesel-Kombi 330xd DPF Touring aus dem gleichen Jahr steht mit 27 400 Euro in der Liste.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen