pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Bauen & Wohnen     » News     » Mietrecht     » Haushalts-Tipps

Gebühr-Rückzahlung: Makler muss unabhängig sein

Hamburg Ein Makler muss unabhängig von der Wohnungsverwaltung sein.

Gibt es eine «wirtschaftliche Verflechtung» zwischen der Verwaltung und der Person, an die die Courtage gezahlt wurde, dürfen Mieter das Geld zurückfordern.

Das geht aus einem Urteil des Landgerichts Hamburg hervor, auf das der Mieterverein der Hansestadt hinweist (Az.: 320 S 89/08). Die Richter entschieden, dass die «Maklerin» keinen Anspruch auf Zahlung einer Courtage für die Vermittlung der Mietwohnung hatte. Sie sei nachweislich eine Mitarbeiterin der Verwaltungsfirma gewesen und habe daher keine Maklergebühr verlangen dürfen.

Wohnungssuchende sollen laut der Urteilsbegründung vor ungerechtfertigten wirtschaftlichen Belastungen geschützt werden. Die Nähe zur Hausverwaltung habe in diesem Fall den Eindruck erwecken können, dass der Mieter im Konfliktfall seine Interessen gegenüber Hausverwaltung und Eigentümer nicht hinreichend wahren kann.

Portal des Hamburger Mietervereins: www.mieterverein-hamburg.de

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen