pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Bauen & Wohnen     » News     » Mietrecht     » Haushalts-Tipps

Geplante Nachlässigkeit: Cottage-Gärten anlegen

Düsseldorf Im Cottagegarten soll die dichte Bepflanzung zufällig, fast nachlässig wirken. Dennoch muss die Anlage gut geplant sein.

Darauf weisen der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau und die Initiative Pflanzen des Monats hin.

So brauchen die typischen Mauern ein festes Fundament, vor allem in abschüssigem Gelände. Sonst werden sie schnell instabil. Bei der Bepflanzung ist Vielfalt auf kleinem Raum typisch. Die Pflanzen sollten robust sein und große Blüten haben - üppiger Duft ist ein charakteristisches Merkmal von Cottage-Gärten. Unkomplizierte Schönheiten sind den Experten zufolge zum Beispiel Mädchenauge (Coreopsis), Sonnenhut (Rudbeckia), Sonnenbraut (Helenium) und Pfingstrose (Paeonia). Wer darauf achtet, dass zu jeder Jahreszeit andere Gartenbewohner blühen, hat besonders viel vom Cottagegarten.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen