pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Bauen & Wohnen     » News     » Mietrecht     » Haushalts-Tipps

Festinstallierte Klimageräte besser als mobile

Bonn Mobile Klimageräte sind ineffiziente Stromfresser.

Wer auf die Abkühlung auf Knopfdruck im Sommer aber nicht verzichten kann, sollte lieber festinstallierte Anlagen wählen, rät das Bündnis «energieeffizienz - jetzt!».

Die Organisation wird unter anderem vom Deutschen Naturschutzring in Bonn getragen. Die sogenannten Split-Geräte, die innen und außen angebracht werden, müssen von einem Fachmann installiert und regelmäßig gewartet werden.

Diese Modelle sind zwar effizienter, verbrauchen aber ähnlich viel Strom. Außerdem enthalten sie den Angaben zufolge häufig klimaschädliche Chemikalien, die bei einer unsachgemäßen Anbringung austreten können. Das Bündnis empfiehlt daher statt teurer und klimaschädlicher Anlagen herkömmliche Methoden: An heißen Tagen sollten Räume in den kühleren Morgen- und Abendstunden gut gelüftet und später mit Rollladen und Markisen vor direkter Sonne geschützt werden. Wenn die Luft im Raum steht, sorgen Ventilatoren für Erfrischung. Sie verbrauchen deutlich weniger Strom als Klimageräte.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen