pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Computer     » News   » Spiele & Soft    » Surftipps    » PC-Tipps    » Multimedia

Pannen beim Online-Einkauf: Portale geben Tipps

Kehl Im Internet können Verbraucher Einkäufe bequem und rund um die Uhr von zu Hause aus erledigen.

Online-Schlichter
Was tun, wenn es Ärger mit dem Online-Händler gibt? Das Portal
www.online-schlich­ter.de bietet Infor­matio­nen. (Bild: online-schlich­ter.de/dpa/tmn)

Doch was tun, wenn die Ware nicht eintrifft, beschädigt ist oder der Vertragspartner nicht zahlt? Zwei Internet-Portale Tipps für den Fall des Falles.

Informationen rund um den elektronischen Geschäftsverkehr finden Verbraucher und Geschäftsinhaber beispielsweise bei der eCommerce-Verbindungsstelle, einer Einrichtung des Bundesjustiz-Ministeriums. Unter www.ecom-stelle.de können sie die kostenlose Broschüre «Shopping Online» herunterladen. Unter «Vorsicht Falle» finden sie Warnungen vor Betrügern.

Die Website www.online-schlichter.de ist zum einen eine unabhängige Schlichtungsstelle im Internet. Der kostenlose Service soll Verbrauchern den Gang vor Gericht ersparen. Allerdings müssen dafür entweder Käufer oder Händler ihren Wohn- oder Geschäftssitz in Baden-Württemberg haben. Das Pilotprojekt des Vereins Euro-Info-Verbraucher in Kehl wird vom Ministerium für Ernährung und Ländlichen Raum Baden-Württemberg in Stuttgart finanziert. Zum anderen bietet das Portal aber auch nützliche Links für Verbraucher, die im Internet Geschäfte machen - etwa zu Einkäufen im EU-Ausland oder zum Ablauf von Prozessen bei Streitfällen.

eCommerce-Verbindungsstelle: www.ecom-stelle.de

Online-Schlichtungsstelle: www.online-schlichter.de

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen