pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Tiere       » News         » Tipps zur Tierhaltung

Tierschutz rät zu Delfin-Beobachtung nur auf dem Meer

München Urlauber mit Interesse an Delfinen sollten den Tieren nur bei Bootsausflügen auf das Meer hinaus nahekommen.

Das empfehlen Tierschützer, aus deren Sicht Delfinarien keine geeigneten Lebensräume für Flipper & Co. sind.

Die Organisation Pro Wildlife in München hat Urlauber zum Start der Reisesaison daher dazu aufgerufen, an ihren Ferienorten keine Delfinarien zu besuchen. Die Tiere seien dort dazu gezwungen, «lebenslang eintönige Kreise zu ziehen».

Nach Angaben der Tierschützer gibt es in Europa etwa 60 Delfinarien, viele davon in Süd- und Osteuropa. Allein in den Urlaubsgebieten der Türkei seien in den vergangenen Jahren sieben Delfinarien gebaut worden. Drei solche Einrichtungen gebe es auch in Deutschland, zwei in der Schweiz. In England dagegen seien inzwischen alle Delfinarien geschlossen worden. Mit einer Petition an das Europaparlament wollen Pro Wildlife und neun andere Tierschutzorganisationen erreichen, dass keine Delfine mehr nach Europa importiert und keine neuen Delfinarien mehr gebaut werden.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen