pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Leute

Es ist zu heiß für Bob Dylan

New York Zwei für diese Woche angekündigte Bob-Dylan-Konzerte in den USA mussten in letzter Sekunde abgesagt werden, weil es zu heiß ist.

Wie das Musikportal «NME.com» meldet, entschlossen sich die Veranstalter zu dem Schritt, weil sie fürchteten, die sengende Sonne könnte sowohl das Publikum als auch die Tournee-Crew gesundheitlich gefährden. In Glendale, Arizona, wo Dylan zusammen mit John Mellencamp und Willie Nelson unter freiem Himmel spielen sollte, wird das Thermometer voraussichtlich auf 43 Grad Celsius steigen. Auch die für Las Vegas erwarteten Temperaturen hätten für alle Beteiligten zur Gefahr werden können, weshalb auch dort Dylans Auftritt vorsichtshalber abgesagt wurde.

dpa-infocom