pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Garten & Umwelt     » News     » Gartenwelt     » Umwelt     » Zeit für…

Rhododendronzikaden jetzt bekämpfen

Bonn Bei einem starken Auftreten von Rhododendronzikaden müssen Hobbygärtner jetzt aktiv werden: Am besten werden die knapp einen Zentimeter langen Zikaden durch beleimte Gelbtafeln angelockt und gefangen, rät die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen in Bonn.

Die Tafeln gebe es im Gartenfachhandel. Pro Pflanze reiche eine Falle aus. Alternativ könnten auch zugelassene Pflanzenschutzmittel eingesetzt werden. Die Monate August und September seien ideal für die Bekämpfung, weil die Zikaden-Weibchen ihre Eier in Blütenknospen ablegen. Dabei verursachen sie nach Angaben der Experten kleine Verletzungen, durch die Pilzsporen in die Knospen gelangen können. Diese Pilze lösten die sogenannte Knospenbräune aus. Infizierte Knospen entwickelten sich nicht weiter und würden später absterben.

Ein kleiner Steckbrief: Zikaden sind auffallend grün gefärbt und habe rote Streifen auf den Flügeln.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen