pic Zählpixel

FH zieht in den Neubau um

Koblenz Wenn am 1. Oktober an der Fachhochschule Koblenz das neue Semester beginnt, haben viele Lernende und Lehrende eine neue Wirkungsstätte.

Der zweite Bauabschnitt des FH-Standortes Karthause wurde nach Zeitplan vollendet, sodass jetzt genügend Zeit für den Umzug ist.

Der Standort Oberwerth wird komplett aufgegeben, um Platz für eine neue Nutzung zu machen. Am FH-Standort Karthause sind nun alle Bereiche für rund 3700 Studierende unter einem Dach vereint. Es wird es allerdings recht eng werden, weil sich die Studentenzahlen doch besser entwickelt haben als ursprünglich berechnet. Und: Die inzwischen zehn Jahre alte Planungen stammen aus einer Zeit, in der von der Einführung von Bachelor- und Masterstudiengängen noch keine Rede war. Da wegen der schnellen Realisierung des Technologiezentrums in Metternich auf eine Einheit für Existenzgründer verzichtet werden konnte, gehen die Planer nun davon aus, dass es keine größeren Engpässe geben wird.

Mehr dazu in der Wochenendausgabe der Koblenzer Rhein-Zeitung.

Fr, 14. Aug. 2009, 18:17 © Rhein-Zeitung & Rhein-Zeitung
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet