pic Zählpixel

Abwrackautos illegal auf Flugplatz gelagert?

Mendig Mehrere Dutzend Abwrackautos auf dem ehemaligen Heeresflugplatz Mendig geben Rätsel auf: Eine Firma, deren Identität der Aufsichtsbehörde nicht bekannt ist, hatte zwei Hallen auf dem Gelände gemietet und dort offenkundig abgewrackte Fahrzeuge abgestellt. Für ein solches Lager ist eine Genehmigung nötig - doch darum hatte sich das Unternehmen offenbar nicht gekümmert.

Eine Sprecherin der Genehmigungsbehörde sagte: „Eine Genehmigung zur Lagerung von Altautos wurde weder erteilt noch liegt ein Antrag vor.“ Wer ohne Erlaubnis ein solches Lager betreibt, mache sich womöglich strafbar. Schrottautos gelten als „gefährliche Abfälle“.

Der Vermieter der Flugplatz-Flächen versuchte nach eigenen Angaben, den Mieter zum Abtransport der alten Autos zu bewegen. Dafür könnte nun auch die Genehmigungsbehörde sorgen, die mittlerweile ermittelt: Sie kann anordnen, dass die Firma ihr Lager in Mendig schließt und das Depot räumt.

Niko Wald

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Montagsausgabe der Mayener Rhein-Zeitung.

So, 16. Aug. 2009, 17:56 © Rhein-Zeitung & Rhein-Zeitung
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet