pic Zählpixel

„ring werk“ in dieser Woche zum Top-Preis

Nürburgring Am Samstagvormittag war es soweit: Nürburgring-Chef Walter Kafitz und Hendrik Hering, Wirtschaftsminister von Rheinland-Pfalz, durchschnitten das rote Absperrband und eröffneten den Freizeitpark „ring werk“. Doch so glanzvoll und reibungslos wie erhofft, ging die Eröffnung des rund 260 Millionen Euro teuren und 15 000 Quadratmeter großen Themenparks nicht vonstatten.

So manche Attraktion funktionierte nicht oder zumindest nicht mit allen Raffinessen. Das aber hat auch Vorteile: Kafitz deklarierte die Eröffnungswoche im „ring werk“ zur Probephase, Besucher können zum halben Preis reinschnuppern. Zudem erhält jeder eine Freikarte für einen weiteren Besuch.

Mehr dazu lesen Sie in der Montag-Ausgabe der Rhein-Zeitung.

.

So, 16. Aug. 2009, 18:51 © Rhein-Zeitung & Rhein-Zeitung
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet