pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Computer     » News   » Spiele & Soft    » Surftipps    » PC-Tipps    » Multimedia

Adressen aus Google Maps ohne viel Aufwand übernehmen

Meerbusch Google Maps ist nicht nur ein praktischer Online-Kartendienst, sondern kann auch dabei helfen, Adressen auszukundschaften.

Google Maps kennt zum Beispiel die Adressen von Ärzten, Apotheken, Restaurants oder öffentlichen Einrichtungen.

Wer die herausgesuchten Anschriften und Rufnummern in sein Handy oder ins Outlook-Adressbuch übernehmen will, tippt die Daten in der Regel vom Bildschirm ab. Doch die Daten lassen sich viel eleganter aufs Handy, ins Navi oder ins E-Mail-Postfach übernehmen. Dazu die Adresse in Google Maps heraussuchen und den zu übernehmenden Treffer anklicken.

Im Detailfenster auf «Senden» klicken. Im anschließend präsentierten Fenster lässt sich die Adresse an verschiedene Geräte senden. Die Option «E-Mail» schickt die Daten direkt ins Mail-Postfach. Von dort lässt sich die Adresse beispielsweise per Copy-Paste ins Adressbuch übernehmen, ohne Abtippen. Soll die ausgewählte Adresse per SMS im Handy landen, geht das über die Option «Handy». Hinter der Option «Fahrzeug» verbirgt sich eine praktische Funktion: Die Adresse kann direkt ins Navi-System des Autos kopiert werden, derzeit aber nur bei BMW. Alle anderen wählen den Menüpunkt «GPS», mit dem die gewählte Adresse im per USB angeschlossenen Navi landet.

Mehr Computer-Tipps: www.schieb.de

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen