pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Garten & Umwelt     » News     » Gartenwelt     » Umwelt     » Zeit für…

Solaranlagen-Fläche abhängig von Art der Kollektoren

Berlin Wie groß eine Solaranlage auf dem Dach werden muss, hängt auch von der Art der Kollektoren ab.

Flachkollektoren sind etwas preiswerter als Röhrenkollektoren, haben aber einen etwas niedrigeren Wirkungsgrad.

Das erläutert der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) in Berlin. Für die Warmwasserbereitung durch Sonnenenergie seien deshalb 1,5 Quadratmeter Flachkollektor-Fläche pro Person im Haushalt nötig. Bei Röhrenkollektoren sei es nur ein Quadratmeter pro Person.

Soll mit der Sonnenenergie auch noch geheizt werden, müssten mehr Kollektoren auf das Dach gepackt werden. Die notwendige Fläche orientiere sich an der beheizten Wohnfläche, dem energetischen Standard des Gebäudes und der Ausrichtung der Kollektoren zur Sonne. Als grobe Richtgröße lassen sich laut BDEW etwa drei bis vier Quadratmeter Flachkollektoren oder zwei bis drei Quadratmeter Röhrenkollektoren pro Person veranschlagen.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen