pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Sportsline ·  » 

Es war einmal in Spa: Ein Rookie namens Schumacher

Spa-Francorchamps Alle lieben ihn, kaum einer verbindet aber so viel mit dem spektakulären Formel-1-Kurs in Spa-Francorchamps wie Rekordweltmeister Michael Schumacher.

Am 25. August 1991 debütierte der mittlerweile 40-Jährige auf der Ardennen-Achterbahn, mit Manager Willi Weber logierte er in einer Jugendherberge. Das Rennen war schon in der ersten Runde für Schumacher gelaufen, Kupplungsschaden am Jordan. Ein Jahr später, am 30. August 1992, Schumachers erster Sieg in der Formel 1. In Spa, wo sonst?

1995, 1996 und 1996 ging es weiter , Schumacher behielt in seinem «PS-Wohnzimmer» die Nase vorn. In Erinnerung ist aber vor allem auch das Rennen 1998 geblieben. Es regnet in Strömen. Schumacher kracht mit seinem Ferrari ins Heck des McLaren-Mercedes David Coulthard. Das rechte Vorderrad fliegt in hohen Bogen davon, wutentbrannt stürmt Schumacher noch in der Boxengasse dem Schotten entgegen. Nur mühsam können ihn die Mechaniker zurückhalten.

Schumacher ist Spa - sechsmal gewann er auf der Natur-«Achterbahn», deren Bergaufbaukurve «Eau Rouge» schon längst Legende ist und jeden Piloten vor eine Mutprobe stellt. Ob der Rekordweltmeister den für ihn historischen Ort zurückkommt, erscheint derzeit eher unwahrscheinlich. Wenn, dann wird Ferrari wohl kurzfristig entscheiden, ob es die Hilfe des siebenmaligen Weltmeisters braucht.

Am vergangenen Renn-Wochenende hatte er nach seinem eigenen geplatzten Comeback Ferrari-Ersatzmann Luca Badoeor mit Rat und Tat zur Seite gestanden. Am 31. August muss der Italiener, der den verunglückten Felipe Massa vertritt, seine entscheidende Bewährungsprobe demnach wohl ohne Beistand des «PS- Heiligen» aus Kerpen bestreiten. Für Badoer könnte es danach heißen: Das war's in Spa.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
RZ-Blog