pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Mittwoch, 09.09.
heiter
15°C – 30°C
Donnerstag, 10.09.
wolkig
12°C – 24°C
Freitag, 11.09.
regenschauer
10°C – 22°C
Samstag, 12.09.
wolkig
9°C – 20°C

Freundlich und nochmal warm

Rheinland-Pfalz-Wetter Heute zeigt sich verbreitet die Sonne. Im späteren Tagesverlauf ziehen allmählich dichte Wolkenfelder aus Nordwesten heran. Die Temperaturen steigen auf Werte zwischen 24 und 30 Grad an. Dazu weht der Wind schwach, zunächst aus Südost, dann aus Nordost.

Am Donnerstag ist es überwiegend wechselnd bewölkt, zum Abend steigt das Regenrisiko deutlich an. Am Freitag sind vereinzelt Schauer möglich, bevor am Samstag wieder die Sonne scheint. Die Temperaturen gehen zum Wochenende auf 20 Grad zurück.

Deutschlandwetter Nach anfänglicher Nebelauflösung lässt sich überall die Sonne blicken. Im Nordwesten ziehen im Tagesverlauf aber dichte Wolken heran, die zum Abend etwas Regen bringen können. Die Temperaturen steigen auf 19 bis 30 Grad. Der Wind weht meist nur schwach, an den Küsten auch mal mäßig aus unterschiedlichen Richtungen. In der kommenden Nacht fällt zwischen Ruhrgebiet und Ostsee Regen, sonst bleibt es meist klar und trocken.

Am Donnerstag ist es im Nordwesten stark bewölkt und regnerisch, im Süden und Südosten zeigt sich verbreitet die Sonne. Die Temperaturen erreichen 18 bis 26 Grad.

Europawetter Eine Hochdruckzone zwischen Südwesteuropa und Osteuropa bringt überwiegend freundliches Wetter mit viel Sonnenschein und warmen Temperaturen nach Mitteleuropa. Von den Britischen Inseln gelangen aber allmählich dichte Wolken heran. Während in weiten Teilen Italiens noch die Sonne scheint, ziehen über Griechenland und die Türkei dichte Regenwolken. Die Temperaturen erreichen dort aber noch Werte zwischen 27 und 32 Grad.

Biowetter Die Wetterlage hat einen positiven Einfluss auf unseren Organismus. Die meisten Menschen haben heute gute Laune, und der Körper ist leistungsfähig. Vor allem Patienten mit Neigung zu hohen Blutdruckwerten und Kreislaufbeschwerden können mit einer Entlastung rechnen.

Pollenflug Im gesamten Tagesverlauf sind vor allem Wegerich- und Ambrosiapollen in der Luft. Gräserpollen stellen aufgrund der jahreszeitlichen Bedingungen nur noch eine schwache allergene Belastungen dar.

Wetterlexikon Globalstrahlung: Die Summe direkter Sonnenstrahlung und diffuser Himmelsstrahlung auf eine bestimmte Fläche. Mittlere Tagessummen bei mittlerer Bewölkung sind z. B. für Hamburg im Juni 1872, im Dezember 146 Joule pro Quadratzentimeter, für Wien im Juni 1947, im Dezember 230 Joule pro Quadratzentimeter. Seit der Industrialisierung hat die Globalstrahlung in Mitteleuropa um etwa 5 Prozent, lokal um über 10 Prozent abgenommen.

Gartentipps Heidekrautgewächse: In eingewachsenen Beständen entfernt man aufkommendes Unkraut. Wer eine Neuanlage plant, kann den Boden allmählich vorbereiten. Es ist günstig, den pflanzfertig hergerichteten Boden zwei bis drei Wochen liegen zulassen. Dann keimen bereits vorhandene Unkrautsamen und können durch Krailen oder Abrechen leicht bekämpft werden, ehe man pflanzt.

WetterKontor für RZ-Online