pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Gesundheit       » News       » Wellness

Beim Joggen öfters die Route ändern

Köln Um nicht den Spaß am Training zu verlieren, sollten Sportler immer wieder für Abwechslung sorgen.

Ein Experte empfiehlt Joggern, beispielsweise ihre Rundstrecke gelegentlich in die andere Richtung zu laufen.

«Wir raten, die Strecke auch mal zu verkürzen und mal zu verlängern», sagt Helge Knigge vom Institut für Motorik und Neurowissenschaften der Deutschen Sporthochschule Köln. Den bekannten Weg zu verlassen, einen Crosslauf zu machen und in anderen Gegenden laufen zu gehen, sei gut gegen die Langeweile und wichtig, um motiviert zu bleiben. Wer die Lust schwinden sieht - auf welcher Laufroute auch immer - könne auch die Sportart wechseln. Schwimmen, Inlineskaten oder Radfahren seien als Ausweichsportarten sinnvoll. Auch Krafttraining sei eine Alternative.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen