pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Sportsline ·  » 

Heidfeld zuversichtlich bei Cockpit-Suche

Monza Nick Heidfeld ist trotz des BMW-Ausstiegs zuversichtlich bei der Cockpit-Suche für die kommende Formel-1-Saison.

«Meine Perspektiven sind gut», sagte Heidfeld vor dem Großen Preis von Italien in Monza.

Er hoffe, dass es auch für die Sauber-Angestellten in Hinwil in der Schweiz weitergehe. Der 32 Jahre alte Mönchengladbacher sieht ein mögliches BMW-Nachfolgeteam als eine Option für sich. «Aber das ist nicht die einzige Möglichkeit, die ich im Auge habe», versicherte er. «Ich bin mit diversen Teams in Gesprächen. Ich bin ganz zuversichtlich.» Der bayrische Autobauer BMW zieht sich zum Saisonende aus der Königsklasse zurück.

Der von den Rennställen McLaren-Mercedes, BrawnGP und Noch-Arbeitgeber Williams begehrte Nico Rosberg kann zum Wechselthema «leider nichts sagen». Rosbergs Vertrag mit Williams läuft nach dieser Saison aus. Der 24 Jahre alte Sohn von Ex-Weltmeister Keke Rosberg hatte in der Vergangenheit mehrfach erklärt, dass er sich angesichts des Aufwärtstrends auch vorstellen kann, bei den Briten zu bleiben.

Er hatte aber auch bestätigt , dass McLaren-Mercedes eine gute Option ist. Das aktuelle Spitzenreiter-Team BrawnGP will Rosberg ebenfalls. «Es sieht gut aus», sagte er. «Ich weiß aber noch nicht, wo ich nächstes Jahr fahre. Ohne Unterschrift ist nichts sicher.»

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
RZ-Blog