pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Sportsline ·  » 

Rostock stoppt Krise - 2:1 gegen Koblenz

Rostock Fußball-Zweitligist Hansa Rostock hat seine Negativserie vorerst gestoppt, spielerisch aber weiter viele Fragen offen gelassen.

Nach zuletzt zwei Niederlagen feierte das Team von Coach Andreas Zachhuber mit dem 2:1 (2:1) gegen TuS Koblenz seinen zweiten Saisonerfolg und verließ die Abstiegsränge. Vor 11 500 Zuschauern in der DKB-Arena trafen Martin Retov (9. Minute) und Marcel Schied (44.) in der niveauarmen Partie für die Hausherren. Ihr Teamkollege Mario Fillinger (67.) sah nach einer Schwalbe Gelb-Rot. Den Treffer der Koblenzer, die in der vergangenen Saison in Rostock mit 0:9 untergegangen waren, markierte Shefki Kuqi (29.). Die TuS verpasste durch die dritte Pleite nacheinander den erhofften Befreiungsschlag und steckt als 16. weiter im Tabellen- Keller fest.

Rostock konnte spielerisch zwar erneut nicht überzeugen, aber wenigstens stimmte die Effektivität: Aus drei Chancen machten die Hausherren im ersten Durchgang zwei Tore. Nach Vorarbeit von Fillinger stand Retov völlig frei und schob sicher ein. Die Gäste nutzten einen Ballverlust der Hanseaten zum Ausgleich: Nach einer Flanke von Zoltan Stieber staubte Kuqi ab. Kurz vor der Pause sorgte Schied, der im Fallen noch den Ball ins Tor bugsierte, für die psychologisch wichtige Führung.

Nach dem Wiederanpfiff drang Koblenz auf den Ausgleich. Doch Hansa-Keeper Alexander Walke (51./59.) hielt seine Mannschaft mit zwei Glanzparaden auf Siegkurs. Auch die Überzahl konnten die Gäste gegen die nun konsequenter verteidigenden Mecklenburger nicht nutzen.

dpa; Fotos: dpa

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
RZ-Blog