pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Garten & Umwelt     » News     » Gartenwelt     » Umwelt     » Zeit für…

Tigerlilien selber vermehren: Bulbillen pflanzen

Kevelaer Tigerlilien lassen sich mit etwas Geschick selbst vermehren.

Sie bilden in den Blattachsen kleine braune Zwiebelchen aus, sogenannte Bulbillen, heißt es in der Zeitschrift «Natürlich Gärtnern».

Sie fallen herab und können in kleine Kisten gepflanzt werden. Dazu werden sie mit etwas Erde bedeckt, erläutert das Blatt. Nach drei bis vier Jahren sind dann blühfähige Zwiebeln entstanden.

Tigerlilien entwickeln außerdem Stängelbulben. Das sind kleine weiße Zwiebeln oberhalb der Wurzeln am Stängelgrund, die genau wie die Bulbillen behandelt werden. Pro Pflanze seien allerdings nicht mehr als zwei bis fünf zu erwarten. Sie sind aber größer als die Bulbillen und können schon nach zwei bis drei Jahren blühen.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen