pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Wahlen

Prognose: Norwegens Sozialdemokraten knapp vorn

Oslo Norwegens sozialdemokratischer Ministerpräsident Jens Stoltenberg (50) hat die Wahlen am Montag knapp gewonnen und kann mit seiner rot-rot-grünen Koalition weiterregieren.

Bei zwei TV- Hochrechnungen nach der Auszählung von knapp der Hälfte der Stimmbezirke kam das Regierungslager auf 86 Sitze gegenüber 83 für die bürgerliche Opposition. Es hatte bisher 87 Mandate im Osloer «Storting».

Die genaue Mandatsverteilung galt noch als unsicher. Bei der Hochrechnung der Senders TV2 kamen die Sozialdemokraten auf 34,8 Prozent gegenüber 32,7 Prozent bei den Wahlen 2005. Zweitstärkste Kraft wurde die rechtspopulistische Fortschrittspartei mit 23,2 Prozent. Sie legte gegenüber 2005 um 1,2 Prozentpunkte zu. Stoltenberg regiert seit den letzten Wahlen zusammen mit den Linkssozialisten und der an Umweltthemen orientierten Zentrumspartei.

dpa-infocom