pic Zählpixel

Den Rheinschiffern fehlt das Wasser unterm Kiel

Mittelrhein/Andernach Die Binnenschiffer am Mittelrhein befürchten Umsatzeinbußen. Denn der niedrige Wasserstand zwingt sie dazu, auf Ladung zu verzichten.

Schuld ist das Sommerwetter der vergangenen Wochen. Im August hat es 27 Prozent weniger geregnet als in diesem Monat sonst üblich.

Wie sehr den Rheinschiffern der niedrige Wasserstand zu schaffen macht und warum die Stadt Andernach ein Gewinner der momentanen Situation ist, lesen Sie in der Montagsausgabe der Andernacher Rhein-Zeitung.

So, 13. Sep. 2009, 10:12 © Rhein-Zeitung & Rhein-Zeitung
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet