pic Zählpixel

38-Jähriger gesteht sexuellen Missbrauch

Westerwaldkreis Zu zwei Jahren Freiheitsstrafe auf Bewährung und 150 Sozialstunden hat die 9. Große Strafkammer des Koblenzer Landgerichts gestern einen 38-jährigen Westerwälder wegen sexuellen Missbrauchs an einer Minderjährigen verurteilt.

Die Anklage war von vier sexuellen Handlungen in der Zeit von Dezember 2007 bis April 2008 an einem damals achtjährigen Nachbarskind ausgegangen. Da sich die die heute Zehnjährige an die ersten beiden Fälle in ihrer ansonsten sehr glaubhaften Schilderung nicht mehr erinnern konnte, wurde der Westerwälder in diesen beiden Punkten freigesprochen.

Vehement hatte der 38-Jährige noch am ersten Verhandlungstag den Vorwurf des sexuellen Missbrauchs abgestritten. „Ich habe das nicht gemacht! Verdammt noch mal!“ Doch gestern gab er plötzlich zwei Fälle zu und wurde verurteilt.

Mehr dazu lesen Sie in der Dienstagausgabe der Westerwälder Zeitung

Mo, 14. Sep. 2009, 15:12 © Rhein-Zeitung & Rhein-Zeitung
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet