pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Auto     » News     » Tests     » Liebhaber-Autos     » Aus zweiter Hand     » Auto-ABC     » Recht

Distanzscheiben - Für die breitere Spur

Hannover Distanzscheiben werden meist von Auto-Tunern genutzt, um Fahrzeuge sportlicher zu gestalten und den Fahrspaß zu erhöhen. Darauf weist der TÜV Nord in Hannover hin

Die Scheiben werden in der Regel mit Hilfe spezieller Radschrauben oder Radmuttern zwischen der Felge und der sogenannten Achsanlagefläche fixiert - sie sorgen auf diese Weise für eine Spurverbreiterung. Durch die breitere Spur gewinnt das Fahrzeug zusätzlich an Fahrdynamik und Stabilität, auch die Lenkung wirkt direkter.

Distanzscheiben sind auch als Spurplatten oder Unterlegscheiben bekannt. Sie bestehen laut TÜV aus Edelstahl oder Aluminium und ermöglichen je nach Typ und Ausführung eine Verbreiterung der Spur um bis zu 60 Millimeter pro Achse. Wer Distanzscheiben montiert, muss diese anschließend in die Fahrzeugpapiere eintragen lassen - sofern nicht schon seitens des Herstellers der Distanzscheiben eine Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) vorliegt.

dpa-infocom



Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen