pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Beruf & Bildung     » News     » Recht     » Weiterbildung     » Wie werde ich…?

Schweinegrippe: Vor Begrüßen mit Handschlag fragen

Hamburg In Zeiten der Schweinegrippe ist es nicht mehr selbstverständlich, sich mit Handschlag zu begrüßen.

Bevor man einem Geschäftspartner die Hand entgegenstrecket, sollte besser nachgefragt werden, eine solche Begrüßung recht ist.

Das rät das Netzwerk Etikette Trainer International in Hamburg. Ansonsten fühlt sich der andere womöglich überrumpelt. Und er hat die Möglichkeit, den Handschlag abzulehnen, ohne dass es brüsk wirkt.

Wer seiner Gesundheit zuliebe beim Begrüßen lieber auf Distanz geht, legt sich am besten einen Satz zur Erklärung zurecht. So lässt sich zum Beispiel anführen, dass Gesundheitsexperten wegen der drohenden Gefahr einer Pandemie dazu raten, auf Händeschütteln zu verzichten. Wichtig sei aber, dass Geschäftsleute dabei konsequent bleiben: So sei es unhöflich, den einen Partner mit Handschlag zu begrüßen und ihn bei dem anderen wegzulassen.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen