pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Beruf & Bildung     » News     » Recht     » Weiterbildung     » Wie werde ich…?

In Kitas und Krippen sind Männer Exoten

München (dpa/tmn) - In deutschen Kindertageseinrichtungen sind Männer Exoten.

97 Prozent der dort Beschäftigten sind Frauen, ergab eine Analyse des Deutschen Jugendinstitutes (DJI) in München und der Technischen Universität Dortmund.

Die Mehrheit der Pädagogen hat eine Teilzeitstelle. Während 1974 lediglich 23 Prozent in Teilzeit arbeiteten, sind es aktuell bereits 61 Prozent. 71 Prozent der pädagogisch tätigen Personen haben eine Erzieher-Ausbildung. Der Anteil der Kinderpflegerinnen liegt bei 13 Prozent. Im Vergleich zum europäischen Ausland sei der Akademiker-Anteil in Deutschland gering.

Niedrig ist laut DJI auch der Anteil von Erzieherinnen mit Migrationshintergrund. Lediglich 7 Prozent wurden nicht in Deutschland geboren oder hatten bei der Geburt keine deutsche Staatsangehörigkeit. Demgegenüber lebten ein Viertel der Kinder in den Kitas in Familien, in denen mindestens ein Elternteil nicht in Deutschland geboren wurde.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen