pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Computer     » News   » Spiele & Soft    » Surftipps    » PC-Tipps    » Multimedia

Filme für Kinder: Tom und das Erdbeermarmeladebrot

Meerbusch Tom ist schmächtig, stoppelhaarig und bebrillt. Und er ist ein fanatischer Freund von Erdbeermarmeladenbroten mit Honig oben drauf.

Immer ist der Junge auf der Suche nach dieser Spezialität ­ was er dabei erlebt, zeigen kurze Flashfilme im Web.

Unter www.kindernetz.de/tom gibt es jede Woche eine neue witzige Geschichte mit dem Strichmännchen. Die die kleinen Abenteuer aus dem Kinderalltag sind hübsch ausgedacht und liebevoll animiert. Verbal in Szene gesetzt werden sie von Komiker Dirk Bach.

Das Grundmuster der Handlungen ist von einfacher Strickart: Tom trifft immer einige alte Bekannte - den Müller, die Erdbeermaus, das vielseitige grüne Krokodil, manchmal auch das Glühwürmchen oder den Gurkenkaiser. Und logischerweise die Bienen, schließlich wird ständig Honig gebraucht. Und jedes Mal erlebt Tom verrückte Dinge.

Alle Geschichten haben eine Quintessenz, die witzig und kindgerecht aufbereitet ist. Hauen und Stechen, Schüsse und Explosionen bleiben in diesem Szenario außen vor. Für Spannung ist dennoch gesorgt: Zum Beispiel bei der Frage, ob es Tom nach hartem Training gelingt, dem Kartenkönig ein Erdbeermarmeladenbrot mit Honig abzuluchsen. Oder wenn sich der Junge im dunklen tiefen Wald verirrt und auf die Hilfe der Glühbirnenwürmchen angewiesen ist.

Kids können sich die Geschichten nicht nur anschauen. Im «Tomland» gibt es interaktive Spiele ­ kinderkompatibel ausgedrückt «Mitspielfilme». Hier kann jeder per Mausklick selbst bestimmen, wie die Handlung weitergehen soll oder eine Nachricht an Tom ins Gästebuch schreiben. Das ist schon 60 Seiten dick und platzt vor Begeisterung aus allen Nähten. Die Animationsfilme haben sogar schon den Sprung vom Internet ins Fernsehen geschafft. Das gibt es normalerweise nur umgekehrt.

Natürlich haben die Tom-Geschichten ein Happy End, meistens im Märchenstil: «Er verbrachte noch einen ganzen Tag bei der Mühle und war wunschlos glücklich.» Etwas zu wünschen übrig lassen allerdings Ladezeiten und die behäbige Navigation auf der Seite. Aber als kleiner Ausgleich füllt sich während der Filmladepausen ein Glas mit Saft ­ Erdbeersaft natürlich.

Filme rund um Tom: www.kindernetz.de/tom

dpa-infocom



Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen