pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Gesundheit       » News       » Wellness

Bessere Ausdauer durch Rote-Beete-Saft

Werne Durch das Trinken von Rote-Beete-Saft lässt sich die Ausdauer um etwa 15 Prozent steigern.

Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) in Werne hin.

Wer täglich einen halben Liter des Safts trinkt, könne seinen Sauerstoffverbrauch bei mäßigem körperlichem Training deutlicher verringern als mit allen anderen bekannten Mitteln. Die DGP beruft sich dabei auf die Ergebnisse einer aktuellen Studie britischer Wissenschaftler. Von dem Effekt könnten auch Menschen mit chronischen Atemwegserkrankungen wie einer Raucherlunge profitieren.

Der Effekt ist den Experten zufolge darauf zurückzuführen, dass der Saft der roten Beete besonders reich an Nitrat ist. Wenn der Körper dieses zu Nitrit abbaut, wird Sauerstoff freigesetzt. Dieser Überschuss an Sauerstoff muss nicht durch Atmung aufgenommen werden, so dass der Bedarf bei körperlichem Training sinkt.

Informationen von Lungenärzten: www.lungenaerzte-im-netz.de

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen