pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
 Magazin-Thema 

Wettbewerb - Per Video bewerben - Workshop in HH gewinnen

RZ-Aktion: "Fame" kommt zurück: Wer tanzt mit?

Koblenz Im nahenden Winter wird es heiß in deutschen Filmtheatern: Ein Remake des legendären Tanzfilms "Fame" kommt in die Kinos.

Die Rhein-Zeitung mit "Szene M" und RZ-Online, das Koblenzer Kinopolis und die Tanzschule Steps rufen im Vorfeld zu einem Tanzwettbewerb auf. Die Gewinner nehmen an einem einwöchigen Workshop der Hamburger Stage School teil.

An der weltberühmten New Yorker School of Performing Arts werden nur die besten Studenten angenommen. Für Malik (Collins Pennie), Jenny (Kay Panabaker), Denise (Naturi Naughton), Alice (Kherington Payne) und Kevin (Paul McGill) ist es die große Chance, ihren Traum von einer Profikarriere zu verwirklichen. In fieberhaftem Eifer kämpfen die jungen Tänzer, Musiker und Schauspieler täglich darum, ihr außergewöhnliches Talent unter Beweis zu stellen.

Davon erzählt der Film "Fame", der im Winter in die deutschen Kinos kommt - und natürlich wird getanzt auf der Leinwand. Kevin Tancharoen führt Regie beim Remake des legendären Tanzfilms aus dem Jahr 1980. Zu sehen sind keine Hollywoodstars, denen mühsam das Tanzen beigebracht wurde, sondern tatsächliche Könner, die selbst an Eliteschulen wie der New Yorker Institution aus dem Film ausgebildet wurden.

Doch nicht nur in New York streben die jungen Menschen in die Probensäle und tanzen, auch in unserer Region gibt es Talente. Deshalb rufen "Szene M", RZ-Online, Kinopolis Koblenz und die Tanzschule Steps zu einem Tanzwettbewerb auf: Bewerben können sich Menschen zwischen 16 und 26 Jahren mit einem Solo-Tanzvideo. Gewünscht sind Tanzstile zwischen Hip-Hop und Jazz - in Anlehnung an den Film "Fame".

Die Videos sollen etwa drei bis fünf Minuten lang sein und bis zum Einsendeschluss am 17. November per CD oder DVD (in einer mailfähigen Datei) per Post an die Tanzschule Steps geschickt werden. Die Adresse: Hohenfelder Straße 16, 56068 Koblenz.

Nach dem Einsendeschluss wählt eine Jury die fünf besten Tänzerinnen oder Tänzer aus, und ihre Videos werden dann bei RZ-Online ins Internet gestellt. Nicht nur die Jury bestimmt dann über die beiden Sieger, auch die Internet-User können in einem sogenannten Voting abstimmen.

Gesucht werden zwei Sieger - und die können mit ihren Preisen dem Traum vom Rampenlicht ein gutes Stück näher kommen. Sie nehmen nämlich an einem einwöchigen Workshop der Hamburger Stage School teil (inklusive Reisekosten). Die Stage School Hamburg ist laut Selbstauskunft die erste und größte private Schule für Performing Arts in Deutschland. Seit mehr als 20 Jahren werden dort junge Talente zu professionellen Bühnenkünstlern ausgebildet. Den Status als staatlich anerkannte Ergänzungsschule und das Prädikat, zu den renommiertesten Ausbildungsinstituten in Europa zu gehören, verdankt die Schule dem Ausbildungskonzept, der Kompetenz eines 60-köpfigen Dozententeams und ihrer großen Leidenschaft für die hohe Kunst der guten Unterhaltung.

Die fünf Finalisten dürfen außerdem im Dezember live im Kino auftreten - dort findet dann die Siegerehrung statt. Ins Kino kommt "Fame" wahrscheinlich im Dezember.

Infos: www.fame-derfilm.de

RZO