pic Zählpixel

Schlachter im Kreis gerüstet für EU-Hygieneregeln

Cochem-Zell Anders als in anderen Kreisen im Land stellen die neuen EU-Hygienevorschriften für Betriebe, die Lebensmittel tierischen Ursprungs verarbeiten, die Schlachtereien im Kreis Cochem-Zell nicht vor größere Probleme.

Wie es derzeit aussieht, wird jeder Schlachtbetrieb, die vom 1. Januar nächsten Jahres an nötige EU-Zulassung erhalten. Dagegen überlegen etwa im Kreis Neuwied Schlachter, ihr Handwerk aufzugeben. Der Grund: Um ihren Betrieb gemäß der neuen Vorschriften aus Brüssel umzurüsten, müssten sie zu viel Geld investieren.

Lesen Sie dazu mehr in der Samstagsausgabe der Cochem-Zeller Rhein-Zeitung

Fr, 23. Okt. 2009, 11:23 © Rhein-Zeitung & Rhein-Zeitung
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet