pic Zählpixel

Neue Grippe: Geheimsache Impfung

Ahrkreis Bundesweit ist die Auslieferung des Impfstoffes gegen die Schweinegrippe in vollem Gang. Sein kontingent bekommt der Kreis erst im November.

Wie die Impfaktion für die Prioritätengruppe, also Helfer und Beamte der Katastrophenschutzorganisationen, Polizei und medizinisches Personal, vonstatten gehen soll, daraus machen die Verantwortlichen ein großes Geheimnis.

Am Mittwoch war im Kreis Ahrweiler noch kein Impfstoff eingetroffen. Das jedoch war nur unter der Hand zu erfahren. „Wir dürfen nichts sagen“, so meist die Antwort auf entsprechende Fragen und es folgte der Hinweis auf übergeordnete Verlautbarungen des Landes.

Bereits vor einigen Wochen wurde innerhalb von Hilfsorganisationen wie Feuerwehr, Technischem Hilfswerk (THW), Deutschem Roten Kreuz (DRK) sowie medizinischem Personal als Prioritätengruppen die Impfbereitschaft festgestellt worden. Denn eine Impfung ist auch bei diesen Personen freiwillig und der Impfstoff musste bestellt werden. Mehr zum Thema lesen Sie in der Wochenendausgabe der Rhein-Zeitung.

Fr, 23. Okt. 2009, 15:48 © Rhein-Zeitung & Rhein-Zeitung
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet