pic Zählpixel

Ortsbürgermeister-Kandidatin in Sicht

Schwarzerden Ein neuer Ortsbürgermeister oder eine Ortsbürgermeisterin könnte Anfang November bei der nächsten Sitzung - im dritten Anlauf - gefunden werden.

Bei einer Versammlung für alle Schwarzerdener meldete eine Bürgerin ihre Bewerbung für das vakante, kommissarisch verwaltete Amt an, wie der geschäftsführende Ortsbürgermeister, Wolfgang Bauer, nach etwa eineinhalb Stunden zu Protokoll nahm.

Bis zur Wahl eines neuen Bürgermeisters und der beiden Ortsbeigeordneten bleibt die alte Gemeindespitze - Wolfgang Bauer, Ingo Gans und Heiko Saam - weiter kommissarisch im Amt.

Bei der mäßig besuchten Bürgerversammlung erläuterte Bauer noch einmal die Situation in der Gemeinde. Am 7. Juni lag zur Urwahl des Bürgermeisters in der Gemeinde am Rande des Soonwalds keine einzige Bewerbung vor. Im zweiten Anlauf - bei der konstituierenden Sitzung des Gemeinderats Ende August - bot sich wieder das gleiche Bild. Auch eine Wahl der ehramtlichen Ortsbeigeordneten konnte nicht durchgeführt werden, da ebenfalls keine Vorschläge oder Interessenbekundungenn vorlagen.

Mehr zum Thema in der Kirner Zeitung.

Do, 22. Okt. 2009, 17:46 © Rhein-Zeitung & Rhein-Zeitung
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet