pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Wirtschaft     » Börse     » Fonds

Devisen: Euro hält sich bei 1,50 Dollar

FRANKFURT - Der Euro hat sich am Dienstag trotz leichter Kurseinbußen in der Nähe von 1,50 US-Dollar gehalten. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,4950 Dollar und damit etwas weniger als am späten Vorabend. Ein Dollar war damit 0,6689 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,4965 (Freitag: 1,4868) Dollar festgesetzt.

Am frühen Montagabend war der Euro zeitweise deutlich unter Druck geraten und unter 1,49 Dollar gesunken. Ausschlaggebend waren Aussagen von US-Notenbankchef Ben Bernanke, der sich zum anhaltend schwachen Dollar geäußert hatte. Die Federal Reserve werde die Auswirkungen der schwachen US-Währung genau beobachten, hatte Bernanke in Washington gesagt. Die Äußerungen wurden nicht zuletzt deswegen stark beachtet, weil sich US-Notenbankvertreter für gewöhnlich nicht zu Wechselkursfragen äußern. Dies ist in der Regel Sache des Finanzministeriums.

dpa-infocom