pic Zählpixel

FWG will einen Beigeordneten stellen

St. Katharinen Acht Prozentpunkte hat die CDU in St. Katharinen bei der Kommunalwahl verloren. Dieser Umstand macht sich nun bei den politischen Ämtern bemerkbar: In der Gemeinderatssitzung am Mittwochabend, 25. November, wird eine politische Mehrheit aller Voraussicht nach einen dritten Beigeordneten wählen - und der kommt aus den Reihen der FWG. Die Freien Wähler beantragen, den Ratsherrn Karl-Heinz Simons mit der Aufgabe zu betrauen.

Mehr dazu lesen Sie in der Dienstagsausgabe der Linzer Rhein-Zeitung.

Mo, 16. Nov. 2009, 14:40 © Rhein-Zeitung & Rhein-Zeitung
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet