pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Computer     » News   » Spiele & Soft    » Surftipps    » PC-Tipps    » Multimedia

Neue Runde für Renn-Klassiker: «Need for Speed: Shift»

Köln Die Renn-Simulation «Need for Speed» gehört zu den Klassikern der Computerspiele.

Nun bringt Publisher Electronic Arts mit «Shift» eine Neuauflage heraus - und gibt vor allem in Sachen Detailtreue Gas.

Anders als in vorherigen Ausgaben der Reihe messen sich die Rennfahrer auf legalen, abgesperrten Strecken. Daher gibt es auch keine wilden Verfolgungsjagden mit der Polizei. Gerast wird sowohl auf bekannten Strecken wie dem Nürburgring und Silverstone als auch auf fiktiven Rundkursen wie London Downtown und Tokio.

Electronic Arts verspricht mehr Realismus durch eine verfeinerte Darstellung des Renngeschehens. Der Kopf des Fahrers geht in den Kurven mit und wird beim Bremsen nach vorn gepresst. Wer über eine lange Gerade rast, bekommt den Tunnelblick. Und beim Unfall wackelt die Kamera heftigst und man hört das schnelle Atmen des Fahrers. Die Schäden am Auto beschränken sich dabei nicht auf ein paar sichtbare Dellen, sondern wirken sich auch aufs Fahrverhalten aus.

«Need for Speed: Shift» ist beileibe kein Arcade-Spiel, bei dem der Wagen immerzu in der Spur bleibt. Rennfahrer müssen gefühlvoll mit Gas und Bremse umgehen, wenn sie nicht in der Bande landen wollen. Für Gelegenheitsspieler gibt es immerhin elektronische Fahrhilfen.

Die in anderen Rennsimulationen üblichen Boxenstopps fehlen allerdings. Dafür können Fahrer zwischen den Wettkämpfen ihren Boliden tunen - unter der Haube wie auch außen. Zur Auswahl stehen knapp 70 lizenzierten Fahrzeuge, darunter der Audi R8 LMS und der Porsche 911 GT3 RSR. Infos zum Spiel «Need for Speed: Shift», Rennsimulation für PC, Xbox 360, Playstation 3 und Playstation Portable; entwickelt von Slightly Mad Studios, veröffentlicht von Electronic Arts; freigegeben ab 6 Jahren; Erscheinungstermin: 17. September.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen