pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Computer     » News   » Spiele & Soft    » Surftipps    » PC-Tipps    » Multimedia

Zu zweit prügeln macht mehr Spaß: «Spyborgs»

London Prügelspiele sind für Nintendos Wii-Konsole bislang Mangelware, sieht man von «Super Smash Bros.

Brawl» ab. Capcom bringt nun mit «Spyborgs» futuristische Konkurrenz auf den Markt.

Die Story: Eine Gruppe Superhelden , die dank kybernetischer Körperteile übermenschliche Kräfte haben, wurde von einem ehemaligen Kollegen verraten. Gegen den Fiesling und seine Horden kämpfen die Spieler an - und zwar immer zu zweit. Im Einzelspielermodus springt der Computer ein, ansonsten steuern zwei Humanoide die Helden.

Zur Auswahl stehen drei Charaktere: Der Soldat Stinger, die Ninja-Kämpferin Clandestine und der Riesengorilla Bouncer. Über 35 Level gilt es, Horden von Fußvolk und Endgegner aus dem Weg zu prügeln. Die Kontrolle läuft Wii-üblich über die bewegungsempfindliche Steuerung und sorgt damit auch für Action außerhalb des Bildschirms.

Die Teamarbeit steht bei «Spyborgs» im Vordergrund: Erst zu zweit können die Helden ihre besten Schlag-Kombinationen ausführen und der Gegnerscharen Herr werden, erst zu zweit macht es richtig Spaß. Die Fachpresse gibt dem Titel gute Noten: Die Level seien hübsch, die Kämpfe flott, heißt es unisono. Infos zum Spiel «Spyborgs»: Action-Adventure für die Nintendo Wii; entwickelt von Bionic Games, veröffentlicht von Capcom; freigegeben ab 12 Jahren; Erscheinungstermin: 25. September.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
Eventkalender
rz lexikon
Energiesparen