pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Leute

Rod Stewart - Blicke zurück und nach vorn

Berlin/Los Angeles - Rod Stewart unternimmt mit seinem neuen Album «Soulbook» eine Reise in seine Jugend.

Es sei eine Hommage an Songs seiner Jugend in den 1960er Jahren - und sie bestand für ihn aus glücklichen Tagen mit viel Sex, wie der Brite dem Audiodienst der dpa sagte.

Drogen seien in den frühen Sechzigern für ihn hingegen kein Thema gewesen. «Ich hab mal ein Glas Wein getrunken.» Dafür ging es für Stewart bei anderen Dingen zur Sache: «Ich mochte es, viel Sex zu haben. Ich konnte gar nicht alle Angebote wahrnehmen.»

Auf «Soulbook» interpretiert der Sänger Stücke anderer Künstler neu, etwa «You've Really Got A Hold On Me» von The Miracles. «Es ist ein sehr persönliches Album. Darauf sind die Songs, die ich mein ganzes Leben lang gehört habe», sagte der Musiker, der im Januar 2010 seinen 65. Geburtstag feiert. Sein Favorit sei «Higher And Higher» von Jackie Wilson. «Es ist einfach großartig, den zu singen. Ich habe den schon geliebt, als ich noch sehr jung war», sagte Stewart am Telefon in Los Angeles.

dpa-infocom