pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
 Brennpunkt 

 

Fielmann: Wissensdurst fördern

Unsere Zeitung und das Augenoptiker-Unternehmen Fielmann haben junge Leute in fünf Forschercamps eingeladen.

Christian Hartmann, Niederlassungsleiter in Kaiserslautern, erklärt, warum seinem Unternehmen dieses Engagement so wichtig ist.

Ihr Unternehmen bildet in großem Stil aus, fördert Schüler durch Forschungscamps – warum tun Sie das?

Fielmann übernimmt Verantwortung, bietet jungen Menschen Perspektiven. Unser Unternehmen ist größter Ausbilder der Branche. Jeder dritte Auszubildende lernt heute bei uns: mehr als 2000 junge Menschen. Fielmann fördert Kindergärten und Schulen, unterstützt Kinder- und Jugendmannschaften, stiftet Zeitungspatenschaften, lädt ein zu Forschungscamps. Fielmann investiert in eine der wertvollsten Ressourcen, die unser Land hat: in junge Menschen, in die Zukunft. Was haben Sie auf der Zugspitze übers Klima gelernt?

Beeindruckend fand ich, wie sehr sich die Klimaerwärmung auf das Abschmelzen des Zugspitzgletschers auswirkt, bedenklich die erhöhte Radioaktivität als Spätfolge des Reaktorunglücks von Tschernobyl. Es zeigt, wie wichtig es ist, die natürlichen Lebensgrundlagen für kommende Generationen zu bewahren. Was ist Ihnen an den Nachwuchsforschern aufgefallen, die Sie begleiten konnten?

Ich habe eine sehr muntere Gruppe erlebt, die sich mit großer Offenheit und echtem Interesse mit dem Thema Klima auseinandergesetzt hat. Gefreut hat mich, dass die Schüler die Folgen des Klimawandels sehr ernst nehmen und sich in der Verantwortung sehen. Es war einfach eine tolle Erfahrung.

RZO